Kreative Freiräume.

 

Das Büro der
Zukunft erleben.

 

Dialog im forum.

 

Der perfekte Ort
für ein Gespräch.

 

Erleben. Arbeiten.
Sich austauschen.

 

Raum für 
Begegnung.

 

Erleben. Arbeiten.
Sich austauschen.

 

Büros nachhaltig verbessern.

 

Miteinander gestalten.

 

Das feco | forum ist unser Info-Blog für Architekten & Co.

Das feco I forum ist unser Online-Marktplatz für Architekten, Planer, Bauherren, Investoren und Nutzer auf der Suche nach der passenden Raumlösung. Hier präsentieren wir Konzepte, die unsere Arbeitsweisen zukünftig prägen. 

Mehr erfahren

Das feco | forum ist unser SchauRaum in Karlsruhe

Das feco | forum in Karlsruhe ist ein lebendiger Ort der Kommunikation mit unseren Kunden und der alltägliche Arbeitsraum für unsere Mitarbeiter in Karlsruhe. Erleben Sie unsere Marken-Vielfalt auf über 3.500 m2 Ausstellungsfläche.

Mehr erfahren

Das feco | forum ist Veranstaltungsort für „Dialog im forum“

In unserer Veranstaltungsreihe greifen wir Wissens- und Gestaltungsthemen rund um das Büro der Zukunft auf. Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie Einladungen für die nächsten Termine.

Dialog im forum | 18:00 Uhr Herzliche Einladung zum „Dialog im forum“ mit Vitra-Trendscout Raphael Gielgen.
 
Leben und arbeiten in digitalen Welten. 1. März 2018 in der Ausstellung „Open Codes“, ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe. – Event ausgebucht! –

Leider keine weitere Anmeldungen mehr möglich. Die max. Teilnehmerzahl ist bereits erreicht. Aber wir werden weitere Events mit unseren Partnern zu diesem Themenkreis planen und auf unserer Website veröffentlichen!


18:00 Uhr Führung im ZKM:
Die Kunst neue Formen des Arbeitens zu entdecken.

Neue Coworking-Spaces in Karlsruhe – mitten in einer Kunstausstellung? Unsere Führung durch die Ausstellung „Open Codes – Leben in digitalen Welten“ ist eine spannende Reise durch Labor und Lounge, durch Lernumgebung und Club Méditerranée. Neue und ungewöhnliche Formate von Lernen und Arbeiten können inmitten von 120 Kunstwerken aus digitalen und analogen Codes erprobt werden und bieten Raum für Begegnung.

Vitra unterstützt zusammen mit feco-feederle dieses in der Museumslandschaft einzigartige Experiment und hat die Wissensplattform mit Büromöbeln ausgestattet. Die Coworking-Spaces an langen Arbeitstischen, an Arbeitsinseln, aber auch Einzelarbeitsplätzen können von den Besuchern individuell angepasst und auch gebucht werden.

Damit sprengt das ZKM den Rahmen eines normalen Museums und Vitra mit feco-feederle die gewohnte Umgebung der Bürowelt. Entdecken Sie mit uns ein Projekt, das der Zukunft des Miteinander-Arbeitens und Wohlfühlens einen neuen spannenden Raum gibt.

Übrigens: Wer sich für die Arbeitsplätze im ZKM begeistert, kann die ausgestellten Vitra-Büromöbel am Ende der Ausstellung zu Sonderkonditionen erwerben.



19:00 Uhr Vortrag:
Die Kunst seine eigene Zukunft immer wieder neu zu erfinden.


Wie kann man die Zukunft der Arbeit gestalten? Raphael Gielgen, Vitra AG, wirft in seinem Impulsvortrag einen Blick auf das Phänomen der vierten industriellen Revolution und dem damit verbundenen weltweiten Wandel in der Agenda der Arbeit. In allen Branchen müssen sich Unternehmen erneuern, um in einer veränderten Realität zu bestehen. Was uns heute als Werkzeuge, Methoden und Ideen zur Verfügung steht, kann schon morgen an Wirksamkeit verlieren. Nur wer im rasanten „Change“ die richtigen Trends erkennt, kann für sein Unternehmen Zukunftsbilder entwickeln, die eine Orientierung für das Handeln bieten. Es geht darum vorauszudenken und so seine eigene Arbeitswelt immer wieder neu zu erfinden.



Raphael Gielgen: als Head Research & Trendscouting, Segment Office bei Vitra verbingt er viel Zeit damit, Arbeitsumgebungen zu verbessern. Seine Neugier in Bezug auf Architektur, Technologie und dem gesellschaftlichen Wandel treibt ihn an. Dafür hinterfragt und durchleuchtet er Trends und Mechanismen einer zunehmend globalisierten und digitalisierten Welt.

 



Das Ausstellungsexperiment „Open Codes – Leben in digitalen Welten“

Rund 120 Kunstwerke und wissenschaftliche Arbeiten zeigen im ZKM die Digitalisierung als neue Kulturtechnik. Codes werden in der Ausstellung „Open Codes“ als Schlüssel zum Verständnis unserer Welt begriffen: Vom genetischen Code bis zur Notation von Musik, von der Gebärdensprache bis zum Morsecode, von ethischen Richtlinien bis zu sozialen Codes – gesellschaftliche, wirtschaftliche und kulturelle Handlungsfelder werden durch Codes kontrolliert und erzeugt.

Für die Ausstellung wurde eine Architektur mit Coworking-Bereichen konzipiert, die alle Besuchergruppen zum Lernen und Arbeiten in einer gelösten Atmosphäre anregen soll.

Die präsentierten Werke sind acht Themenbereichen zugeordnet: Artificial Intelligence & Maschinelles Lernen, Arbeit & Produktion, Algorithmische Ökonomie, Algorithmic Governance, Genetischer Code, Virtual Reality, Neuroscience und Human-Robot Interaction.


Agenda: 1. März 2018

18:00 Uhr Treffpunkt im ZKM-Foyer – anschließend Führung durch die Ausstellung „Open Codes“

19:00 Uhr Impulsvortrag von Raphael Gielgen: „Die Kunst seine eigene Zukunft immer wieder neu zu erfinden“

anschl. Sich austauschen, entdecken, ausprobieren!

Kostenfreie Anmeldung
über unsere Online-Anmeldung (siehe unten) oder telefonisch
unter: +49 721 6289-300

Veranstaltungsort:
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien, Lorenzstraße 19, 76135 Karlsruhe

Veranstalter: feco-feederle GmbH, Am Storrenacker 22, 76139 Karlsruhe

Flyer „Leben und arbeiten in digitalen Welten.“

Rückblick