Unser Info-Blog.
Der Marktplatz für Ideen.

 

Auf der Suche nach
der passenden Raumlösung.

 

Konzepte, die
unsere Arbeitswelt
künftig prägen.

 

Unser Info-Blog
für Architekten & Co.

 

Wohlbefinden am
Arbeitsplatz schaffen.

 

Transparente Besprechungsräume für FGS Bonn

Der Generalübernehmer Köster aus Osnabrück realisiert beim Büroneubau für die renommierte Steuerkanzlei Flick Gocke Schaumburg (FGS) in Bonn transparente Besprechungsräume mit der Nurglaskonstruktion fecoplan des Karlsruher Systemtrennwandspezialisten feco-feederle. Der vom Düsseldorfer Architekturbüro Eller und Eller geplante Bau reagiert mit seinen gerundeten Eckausbldungen auf die städtebauliche Situation an der prominenten Ecke Friedrich-Ebert-Allee/Fritz-Schäffer-Straße, direkt an der Museumsmeile, gegenüber der Bundeskunsthalle. Der gebogene Wandverlauf wird auch im Inneren bei den Glas-Systemtrennwänden der Besprechungsräume verwirklicht. Die 50 mm hohen Aluminiumanschlussprofile an Boden und Decke sind DB 703 Anthrazit beschichtet. Die feco-Ganzglastüren G10 sind mit nur 60 mm tiefen fecoplan-Türzargen raumhoch ausgeführt. Diskretion kann bei Bedarf mit Vorhängen gesteuert werden. Durch die transparente Gestaltung bleibt der Blick frei auf das großzügige Atrium, das Raum für den Empfang und Wartebereich sowie für die attraktive Gastronomie bietet.

 


Der Generalübernehmer Köster aus Osnabrück realisiert beim Büroneubau für die renommierte Steuerkanzlei Flick Gocke Schaumburg (FGS) in Bonn transparente Besprechungsräume mit der Nurglaskonstruktion fecoplan des Karlsruher Systemtrennwandspezialisten feco-feederle. Der vom Düsseldorfer Architekturbüro Eller und Eller geplante Bau reagiert mit seinen gerundeten Eckausbldungen auf die städtebauliche Situation an der prominenten Ecke Friedrich-Ebert-Allee/Fritz-Schäffer-Straße, direkt an der Museumsmeile, gegenüber der Bundeskunsthalle. Der gebogene Wandverlauf wird auch im Inneren bei den Glas-Systemtrennwänden der Besprechungsräume verwirklicht. Die 50 mm hohen Aluminiumanschlussprofile an Boden und Decke sind DB 703 Anthrazit beschichtet. Die feco-Ganzglastüren G10 sind mit nur 60 mm tiefen fecoplan-Türzargen raumhoch ausgeführt. Diskretion kann bei Bedarf mit Vorhängen gesteuert werden. Durch die transparente Gestaltung bleibt der Blick frei auf das großzügige Atrium, das Raum für den Empfang und Wartebereich sowie für die attraktive Gastronomie bietet.

Weitere Fotos vom Projekt 

 

Weitere Beiträge